Grundschüler bei der deutschen Schulschachmeisterschaft in Suhl

Verfasst am: 31.05.2022

 

Nach zwei Jahren Zwangspause wurden endlich wieder die deutschen Schulschachmeisterschaften am Brett ausgetragen. Die Qualifikation gelang uns durch die rheinland-pfälzische Online-Meisterschaft. Hier schafftenn wir nach einem harten Kampf den 2. Platz zu belegen, was uns erst die Teilnahme ermöglichte. In Suhl warteten auf uns weitere 43 starke Teams aus ganz Deutschland. Unser noch junges Team mit zwei Schülern der ersten Klasse startete in den ersten vier Runden recht ordentlich ins Turnier. In der 5. Runde wurde uns mit der Schule an der Gete eine der Favoriten zugelost. Erwartungsgemäß ging das Spiel zwar verloren, doch konnte Mika an Brett 4 gewinnen und somit zumindest den „Ehrentreffer“ erzielen. Nach diesem Spiel jedoch fehlte dann in einigen der restlichen Partien die nötige Konzentration und  Konstanz um mehr Punkte einzusammeln, die gegen so manche Gegner sicherlich möglich gewesen wären. Somit mussten wir uns zum Schluss mit einem Platz im Mittelfeld begnügen.

Für die Kinder war es sicherlich ein spannendes Erlebnis, drei Übernachtungen in einem schönen vier Sterne Hotel, dessen Innenpool ausgiebig genutzt wurde und mit der Möglichkeit gegen die besten Schulen des Landes anzutreten. Frohen Mutes traten alle dann die Heimreise an, mit dem festen Vorhaben sich auch im nächsten Jahr zu qualifizieren.

Es spielten: Levi Boos, Nicolai Gerber, Raphael Schmitt, Mika Zuck, Noah Bortz und Jakub Senner.

https://www.deutsche-schachjugend.de/2022/dsm-wk-g/